Gesundheit

 

 

Heilpflanzenlexikon

Gesundheitscheck

 

 

6-Elemente-Lehre

Themenkatalog

 

Heilpflanzenlexikon von A-Z

Arnika bei Quetschungen, Verstauchungen  und  MuskelschmerzenHauswurz bei Hauterkrankungen, Wunden, Verbrennungen und FurunkelnGänseblume bei Atemwegserkrankungen, Menstruationsbeschwerden und Leberleiden.Klette bei Hauterkrankungen, Magenleiden und HaarausfallNieswurzPfingstrose bei Darmkrämpfen.

Heilpflanzen - Suche mit Indikationsdatenbank:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

 

 

Heilpflanzen und Heilkräuter: Index: “P”

Petersilie

Pfingstrose

Pfefferminze

 

Hinweise     Hilfe     Heilpflanzen - Index

Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige



Anzeige


 

Heilpflanze: Pfingstrose

Familie: Pfingstrosengewächse (Paeoniaceae)

Pfingstrose bei Darmkrämpfen.

Bezeichnung: Die Gartenpfingstrose,Paeonia officinalis, wird auch Knopfrose, Kirchenrose, Kirchenblume, Buerrose, Pumpelrose, Ballerose und Pfaffarose genannt.

Beschreibung: Die mehrjährige Pflanze wird bis zu 60 cm hoch. Ihre Wurzel ist knollig, die dreifach gefiederten Blätter sind oberseits dunkelgrün glänzend, die Unterseite erscheint fein behaart hellgrün. Die roten Blüten haben gelbe Staubfäden.

Verbreitung: Die Gartenpfingstrose ist in Süd- europa und Kleinasien heimisch. Sie wächst in Wäldern und auf Wiesen und liebt trockenen kalkhaltigen Boden.

Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält ätherisches Öl, Gerbstoff, Harz und Paeonin.

Medizinische Wirkung: Die Gartenpfingst- rose besitzt eine beruhigende und krampf- lösende Wirkung. Früher stellte man aus der Wurzel Zäpfchen her, die bei Anal- und Darmkrämpfen eingesetzt wurden. Der Farb- stoff der Pflanze wurde zum Färben von Hustensirupen verwendet. Des weiteren setzte man die Wurzel bei epileptischen Krämpfen ein.

Warnung: Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Blüten und Samen verursachen Magen- Darmentzündungen!



 




 

 

 

 

 

 

fitnesskatalog.de