Marketingstrategien für Fitnessclubs

© Photographee.eu – Fotolia.com

Um einen Fitnessclub erfolgreich zu betreiben braucht es so einiges - ansprechende und moderne Räumlichkeiten, attraktive Angebote und vor allem gekonntes und zielgruppenorientiertes Marketing. Um neue Mitglieder anzuwerben ist Kreativität gefragt, sowie ein gepflegtes Wissen über die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden. Da der Markt nie schläft, müssen immer wieder neue und überzeugende Ideen her. Es gilt dabei seine Mitglieder zu halten und neue zu werben.

 

Marketing im Fitnesscenter

Die klassische Variante – das Plakat – ist immer eine gute Wahl. Darauf platzierte ansprechende Kampagnen können dazu beitragen, Mitglieder zu halten und durch Mundpropaganda neue zu gewinnen. Plakate können jedoch nicht nur in den Räumlichkeiten die Aufmerksamkeit auf sich lenken, sondern auch außerhalb, um weitere Fitnessfans anzulocken. Das kann etwa ein Angebot zum Probetraining sein, oder ein Wettkampf, der zum Mitmachen animiert. Bei Universaldruckerei.de gibt es die Möglichkeit den Druck von Plakaten in Auftrag zu geben. Das Angebot des Digitaldrucks garantiert hohe Flexibilität und schnelle Lieferbarkeit.

Was bei Club-Mitgliedern sicherlich auch gut ankommt ist eine Clubzeitung, in der monatlich oder pro Quartal neben neuen Angeboten und dem aktuellen Kursplan, Artikel über Gesundheit, Sport und Beauty veröffentlicht werden. Das zeugt von Individualität und stellt eine Plattform für Ernährungsexperten und Sportler dar. Weitere Marketingkooperationen bieten auch Marken von Sportbekleidung oder Fitnessgeräten. Diese können strategisch integriert werden und für beide Seiten zu mehr Erfolg führen.

Während der sogenannten Boomzeit ist gutes Marketing besonders gefragt. Denn das ist die Zeit der guten Vorsätze und dem Traum, der Bikini-Figur näher zu kommen. Durch diesen Hype sind die Leute eher bereit Geld auszugeben, als im Sommer und während der Urlaubszeit. Ein Tag der offenen Tür, Gewinnspiele und andere Events können dann für mehr Kunden und somit mehr Umsatz sorgen.

Zielorientiertes Marketing

Neukunden und die, die es noch werden sollen, können auch über andere Wege adressiert werden. Hat ein Kunde soeben einen Vertrag abgeschlossen, bietet es sich an diesem einen Begrüßungsbrief oder eine Postkarte zukommen zu lassen. Auch Einladungen zu Veranstaltungen können verschickt werden oder eine Aufforderung, Freunde zu werben um eine Prämie zu erhalten. Der Kunde wird mit diesen Marketing Strategien persönlich angesprochen und fühlt sich geschätzt und hoffentlich noch mehr bestärkt Sport zu treiben. Der altbekannte Flyer sorgt auch für den direkten Weg zum potentiellen Neukunden und kann durch die Aushändigung von Mitarbeitern erfolgen. Dabei wird persönlicher Kontakt hergestellt und womöglich schon offene Fragen von Interessenten beantwortet. Persönliches und zielorientiertes Marketing bewährt sich schlussendlich am meisten, da eine positive Begegnung oder ein positives Gefühl durch Gespräche oder Nachrichten eher im Gedächtnis haften bleiben als Slogans auf Plakaten.



Anzeige


 

fitnesskatalog.de