Das sollten Sie beim Joggen beachten – 3 Tipps!

Joggen – Fit werden, Spaß haben, Glücklich sein

pavel1964 Fotolia_99450391_XS

Bildquelle: Fotolia.com 99450391 | Urheber: pavel1964

Jeder kennt das Gefühl gestresst zu sein und seinen Kopf frei bekommen zu wollen oder zu versuchen etwas Gutes für den Körper zu tun. Joggen eignet sich perfekt dafür und außerdem bietet es eine gute Basis um fit im Leben sein. Wer jede Woche zwei bis drei Mal Joggen geht, der merkt dies auch an seiner körperlichen Form und Fitness.
Das Gute am Joggen ist, dass dies überall und jederzeit möglich ist, da es einfach keine Grenzen und Voraussetzungen gibt. Es besteht die Möglichkeit rauszugehen, ein paar Runden in der Stadt, im Stadtpark oder noch besser im Wald zu laufen.
Einzig und allein muss darauf geachtet, dass vor dem Rausgehen Zuhause abgeschlossen ist und sicher gestellt wurde, dass die Wohnung oder das Haus einbruchssicher ist. Zum Beispiel kann durch ein Sicherungssystem von Schlüssdiensten wie Schlüsseldienst Prenzlauer Berg dafür gesorgt werden, dass die Wohnung sicher ist und Einbrecher keine Chance haben in die Wohnung zu gelangen

Joggen – 3 Tipps zum verbesserten Laufen!

Durch einige Maßnahmen kann die Leistung, das Wohlgefühl und die Gesundheit beim Joggen gesteigert werden. Hierzu werden die 3 besten Tipps in ausführlicher Form aufgelistet.

Tipp Nummer 1: Natürlich besteht die Möglichkeit überall und jederzeit Joggen zu gehen, aber es lohnt sich mehr, wenn es an Orten geschieht, wo auch eine schöne Landschaft mit guter Luft vorhanden ist. Das Joggen in der Stadt ist zwar auch Gut und auf jeden Fall besser als gar keine sportliche Aktivität zu betreiben, aber oft stören die Menschenmassen und die versmogte Luft. Durch viele Objekte, die meist im Weg stehen und die verschmutzte Luft, verringert sich der Spaß und die Erholung beim Laufen.
Die optimale Möglichkeit bietet eine schöne Landschaft, die sich durch Freie Flächen und in der Regel durch gute Luft auszeichnet. Dann lässt es sich auch besser 10 Kilometer statt nur 5 Kilometer laufen. Vor allem gut geeignet sind Waldgebiete oder Feldwege, da an solchen Orten meist auch der Boden entsprechend sanft und dies nicht so belastend für die Knöchel ist.

Tipp Nummer 2: Die Ausrüstung und vor allem das Schuhwerk sollte zum Joggen gut geeignet sein. Es gibt zum Beispiel Sportkleidung, die den Schweiß besser aufsaugt oder die einfach dafür sorgt, dass die Kleidung keine Probleme (Hose rutscht, T-Shirt schlecht geschnitten) aufweist. Dadurch ist das Wohlgefühl einfach um einiges besser, dementsprechend steigt dann auch die Leistung und der Spaß beim Joggen.
Unpassende Schuhe können für sehr viele körperliche Probleme sorgen und deswegen sollte auf jeden Fall das richtige Schuhwerk benutzt werden. Leicht entstehen Probleme im Knöchelbereich und insbesondere im Kniegelenk. Das Kniegelenk ist zudem das komplexste Gelenk des menschlichen Körpers und dementsprechend schwierig sind auch Probleme in diesem Bereich zu bekämpfen. Durch passende Sportschuhe, die den harten Auftritt vermeiden, können diese Probleme sehr einfach verhindert werden.

Tipp Nummer 3: Joggen mit einem motivierten Partner erhöht die Leistung und dadurch steigt auch die eigene Motivation. Einfach mal dem besten Freund oder Freundin mit zum Joggen nehmen und sich gegenseitig versuchen zu motivieren. Selbst wenn der Partner nicht so sportlich ist, kann als Vorbildfunktion agiert und dieser Person beim Joggen gehelfen werden. Außerdem steigt das eigene Wohlgefühl, wenn anderen Personen durch sich selbst geholfen wird. Zudem macht das Joggen zu zweit mehr Spaß, da geredet und das Erlebnis geteilt werden kann.

 

 

fitnesskatalog.de